4. Qualitätsmanagementsystem

 

Im Kapitel 4 der ISO 9001:2015 werden die allgemeinen Anforderungen, die sich an das Qualitätsmanagement richten, näher erläutert.

Dieses Kapitel teil sich weiter in die Unterkapitel:

  • Verstehen der Organisation und Ihres Kontextes
  • Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen verschiedener Parteien
  • Festlegen des Anwendungsbereichs des Qualitätsmanagementsystems
  • Qualitätsmanagement und seine Prozesse.

 

Verstehen der Organisation und Ihres Kontextes

Im Unterkapitel „Verstehen der Organisation und Ihres Kontextes“ werden die Forderungen aufgemacht, die mit dem Kontext des Unternehmens zu tun haben. Die Forderung hier lautet, dass der Kontext (sprich die internen und externen Themen) dabei nicht nur einmalig ermittelt werden müssen, sondern (da diese natürlich auch Veränderungen unterliegen können), überwacht und überprüft werden müssen.

 

Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen verschiedener Parteien

Das Unternehmen muss die interessierten Parteien und deren Erfordernisse und Erwartungen ermitteln. Auch diese müssen nicht nur einmalig ermittelt, sondern auch überwacht und überprüft werden. Außerdem schränkt die ISO 9001 an dieser Stelle ein, dass es nur um die relevanten interessierten Parteien und deren relevanten Erfordernisse und Erwartungen.

 

Festlegen des Anwendungsbereichs des Qualitätsmanagementsystems

Beim Anwendungsbereich muss das Unternehmen definieren, wieweit das Qualitätsmanagementsystem gilt oder ob es zum Beispiel vom Standort her begrenzt ist. Falls es Normanforderungen gibt, die als nicht zutreffend bestimmt werden (zum Beispiel weil man keine Entwicklung hat), dann kann man dies tun. Allerdings nur dann, wenn dadurch die Fähigkeit oder Verantwortung des Unternehmens nicht beeinträchtigt ist.

 

Qualitätsmanagement und seine Prozesse

Die ISO 9001:2015 fordert ganz explizit, dass die für das Qualitätsmanagementsystem benötigten Prozesse aufgebaut, verwirklicht, aufrechterhalten und fortlaufend verbessert werden müssen - einschließlich der Wechselwirkung. Weitere Forderungen werden aufgemacht - so müssen zum Beispiel die erforderlichen Eingaben, die erwarteten Ergebnisse, die Abfolge und vieles mehr bestimmt werden.

 

Weitere Beiträge zu den anderen Kapiteln der ISO 9001:2015:

5. Führung

6. Planung

7. Unterstützung

8. Betrieb

9. Bewertung der Leistung

10. Verbesserung

 

 

Sie haben Fragen zum Thema ISO 9001? Dann rufen Sie uns gerne an oder benutzen das Kontaktformular.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen